» Home » Aktuelles 

Toller Erfolg in Altenburg - Benefizradmarathon im Fitnessclub fährt über 23.000 € zugunsten Hospizes ein!

Pedaltreten für einen guten Zweck

Rotary Club führt Spendenaktion für ein Hospiz in Altenburg durch und sammelt über 23.000 Euro

Für einen guten Zweck haben sich am Sonnabend 130 Radfahrer im Fitnessklub Alte Ziegelei abgestrampelt. Auf Initiative des Rotary Clubs sollten jeweils fünf- köpfige Mannschaften ihr Rad möglichst ununterbrochen in Bewegung halten. Und zwar 18 Stunden am Stück. Jeder Teilnehmer war aufgerufen, eine Spende zu entrichten und weitere Sponsoren zu gewinnen. Das Geld soll dem in Altenburg geplanten Hospiz zugute kommen.

„Altenburg ist großartig“, sprudelte es aus Jens Woggon am Sonnabend spontan heraus, als er Punkt 22 Uhr unter dem Jubel der Anwesenden den Radel- Marathon in der Alten Ziegelei beendete. Insgesamt 18 Stunden wurde dort auf Ergometern für einen guten Zweck gefahren. Und die Aktion des Altenburger Rotary Clubs hatte sich gelohnt. Anstelle der geplanten 10 000 Euro, die dem Hospizverein St. Elisabeth zugute kommen sollen, fuhr der Club 20000 Euro Start- und Sponsorengelder ein. Jens Woggon konnte der überglücklichen Chefin vom Hospizverein, Ursula Zippel, diese Summe per Spendenscheck am Samstagabend übergeben. „Aber diese Summe war nur ein vorübergehendes Ergebnis, da die Spenden weitergehen“, sagte Clubpräsident Woggon, der gestern als aktuelle Summe sogar 21 815 Euro an Spenden nannte. „Über 100 Sponsoren haben sich in diese Aktion insgesamt eingebracht. Die Bandbreite reicht von Privatleuten bis hin zu Unternehmen, die Summen von zwei- bis zu vierstelligen Beträgen gaben“, sagt Woggon, der unumwunden bekennt, stolz auf seine Heimatstadt zu sein. „Aber auch auswärtige Unterstützer waren mit von der Partie.“ Für ihn war es besonders wichtig, dass mit der rotarischen Aktion wie eine Art Initialzündung gegeben wurde. „Wenn hierher förmlich Leute von der Straße auf die Räder gekommen sind, um ihren Anteil für dieses so wichtige Hospiz-Projekt zu leisten, zeigt dies, dass es uns gelungen ist.“

Einer legte sich sportlich besonders ins Zeug, obwohl er beileibe angesichts der guten Sache nicht allein im Mittelpunkt stehen wollte: Heiko Krahnert zog die kompletten 18 Stunden alleine auf seinem Rad durch. Der 47-jährige Friseur hat ohnehin ein besonderes Faible für extreme sportliche Herausforderungen: Ironmen-Rennen, Ausdauerschwimmen und andere Herausforderungen hat er schon etliche gemeistert. Ebenso wie er in diesem Jahr beispielsweise den Ultramarathon über 73 Kilometer beim Rennsteiglauf angehen will.

„Das Radfahren über 18 Stunden ist mir nicht schwer gefallen, auch weil es hier um eine ganz wichtige Sache geht“, merkt er an. Denn in der eigenen Familie hat Krahnert vor ein paar Jahren erleben müssen, wie schwierig und verzweifelnd es ist, für einen en- gen Angehörigen einen Hospizplatz zu finden. „So eine feste Einrichtung braucht Altenburg unbedingt. Deshalb war es mir auch eine Herzensangelegenheit, hier dabei gewesen zu sein.“

 

TV Bericht

 

Rehasport

Rehasport nach §44SGB in der Alten Ziegelei möglich.

Firmenfitness

Unternehmenserfolg mit betriebl. Gesundheitsförderung

Kontakt

AF - Altenburger Fitness GmbH
Käthe-Kollwitz-Strasse 61/63
04600 Altenburg           

Tel. 03447 / 31 35 67
          
E-Mail: info(at)alte-ziegelei.de

Mein Club. Meine App.

Apple Appstore
Google Playstore
Alte Ziegelei bei Facebook
Alte Ziegelei bei YouTube.com


Öffnungszeiten

Montag - Freitag
7.00 - 22.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage
10.00 - 16.00 Uhr

Öffnungszeiten - Lapland Spa

Montag - Freitag 
9.30 - 22.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage  
10.00 - 16.00 Uhr

Anmeldung | Beratung | Fragen

Nutze unser Kontaktformular!

Kontaktformular - alle Seiten

Kontaktformular
Datenschutz*
2018 © Alte Ziegelei